Ananasschneider Test und Ratgeber

Ratgeber zum Thema Ananasschneider und Ananasschneider Test

    Der Ananasschneider im Test, ein praktischer Helfer, um Ananasse zu schneiden.

    Willkommen beim Test 2020 zum Ananasschneider. Wir haben in diesem Ratgeber einmal das Produkt Ananasschneider getestet und miteinander verglichen. Alle Details zu diesem Gerät haben wir Ihnen aufgelistet, ebenso alle Stärken und Schwächen, sodass Sie eine bessere und einfacherer Kaufentscheidung fällen können und Sie so den besten Ananasschneider für sich finden können.

    Sofern vorhanden bieten wir Ihnen auch die Testergebnisse von Testinstituten wie Stiftung Warentest und Öko Test. Die häufig gestellten Fragen zu diesem Produkt beantworten wir in diesem Ratgeber.

    Ananasschneider Scheiben aus dem Parxistest

    Was ist ein Ananasschneider?

    Für die Zubereitung von Ananas gibt es Ananasschneider. Dabei gibt es verschiedene Modelle und Materialien, aus denen ein Ananasschneider gefertigt sein kann. Der Ananasschneider wird dazu gebraucht, um das Fruchtfleisch von der Schale und dem Strunk zu befreien.
    Quelle: https://www.zerkleinerertest.com/ananasschneider-test/

    Wer stelle Ananasschneider her?

    Es gibt viele Firmen, die einen Ananasschneider herstellen. Hier haben Sie einmal eine kleine Übersicht von verschiedenen Herstellern:

    • Rosle
    • WMF
    • Lacor
    • Westmark
    • Rosenstein & Söhne
    • GEFU

    Welche Arten von Ananasschneider gibt es?

    Es gibt viele verschiedene Ananasschneider auf dem Markt, diese zeichnen sich aus durch eine einfache Funktionsweise und Handhabung. Von der persönlichen Präferenz ist abhängig, welches Modell man bevorzugt. Die folgenden Varianten des Ananasschneiders gibt es:

    • Ananasschneider aus Edelstahl
    • Ananasschneider aus Kunststoff
    • Gewerbliche Ananasschneider

    Ananasschneider aus Edelstahl

    Viele Menschen denken auf den ersten Blick, dass ein Ananasschneider aus Edelstahl hochwertiger verarbeitet ist. Es kann aufgrund des stabilen Materials nicht dazu kommen, dass Teile des Ananasschneiders in der Frucht ausbrechen, wenn Sie diese schälen und schneiden.

    Edelstahl verfärbt sich nicht und es ist einfach zu reinigen. Diese können bedenkenlos in der Spülmaschine gereinigt und auch dort getrocknet werden.

    Vorteile Nachteile
    Komfortable und einfache Reinigung schwer zu verstauen
    stabil und robust darf kein zu dünnes Material haben
    Optik ist hochwertig oft teurer

    Abhängig vom Durchmesser des Ananasschneiders ist es schwierig, diesen im Besteckfach zu verstauen. In den meisten Fällen ist der Messerteil des Ananasschneiders nämlich nicht abnehmbar. Oftmals sind Ananasschneider aus Edelstahl preisintensiver als andere Modelle aus Plastik. Dies hängt unter anderem auch mit der Verarbeitung des Edelstahls zusammen. Der Vorteil, wie die Stabilität, geht bei einem Modell aus dünnem Edelstahl leider verloren.

    Ananasschneider aus Kunststoff

    Plastik hat ja allgemein bekannte Nachteile. Allerdings sind Ananasschneider aus Kunststoff auch weniger scharf als Geräte aus Metall und schneiden eine weiche Ananas dadurch wesentlich schlechter. Abhängig vom Modell und der Verarbeitung kann das Entfernen des Griffes mühsamer sein, um den Strom zu entfernen.

    Ananasschneider aus Kunststoff sind aufgrund der einfachen Produktion und des günstigen Werkstoffes oftmals viel preiswerter als die Modelle aus Edelstahl. Ein Vorteil des Ananasschneiders aus Kunststoff ist, dass es diese in vielen verschiedenen Farben gibt und Sie so das Modell passend zu Ihrer Küche auswählen können.

    Vorteile Nachteile
    Preiswert Geringere Schnittqualität
    große Farbauswahl Material ist ungesund und nicht nachhaltig
    einfache Reinigung Manche Modelle sind sehr minderwertig verarbeitet
    schneller Verschleiß

    Plastik muss dicker verarbeitet werden, da dies an sich ein weiches Material ist und nur so robuster werden kann. Aufgrund dessen ist es oftmals schwieriger, den Ananasschneider in die Ananas einzuführen. Ananasschneider aus Plastik verschleißen oftmals je nach Verarbeitung schneller und verlieren an Schärfe beim Schneiden, was das Zerkleinern der Ananas erschwert.

    Gewerblicher Ananasschneider

    Hochwertiger Ananasschneider mit einer langen Lebensdauer und wenig Verschnitt wird in der Gastronomie oder der Industrie gebraucht. Das Gerät ist aus Edelstahl und hat einen hohen Platzbedarf. Solche Ananasschneider lassen sich je nach Anspruch auch mit verschiedenem Zubehör erweitert und komfortabel bedienen.

    Vorteile Nachteile
    Anpassbar viel Platzbedarf
    Edelstahl hoher Preis
    sehr gute Qualität Reinigung ist zeitaufwändig
    viel Zubehör

    Diese Geräte sind sehr teuer aufgrund dessen, dass diese professionell und qualitativ hochwertig sind. Der Reinigungsaufwand dieser Geräte ist aufgrund der Größe und der schnellen Verarbeitung der Ananas deutlich höher als bei einem kleinen Gerät zu Hause.

    Eine Ananas im Wasser

    Mehr zum Thema hier: www.zerkleinerertest.com/ananasschneider-test

    Wo kann man Ananasschneider kaufen?

    Auf dem Markt sind Ananasschneider mittlerweile weit verbreitet. Somit können Sie diese bei vielen Händlern kaufen. Aus unserer Recherche ergaben sich folgende Händler für Ananasschneider:

    • Amazon
    • Ebay
    • Tchibo
    • Kaufhof
    • Pearl

    Zum Teil ist es auch möglich einen Ananasschneider für einen begrenzten Zeitraum im Aktions-Angebot von Supermärkten und Discountern zu kaufen.

    Wofür werden Ananasschneider verwendet?

    Um an das Fruchtfleisch der Ananas zu kommen, wird zunächst der obere Teil der Ananas abgeschnitten, an dem sich die Blätter der Ananas befinden. So legen Sie das Fruchtfleisch der Ananas frei. Abhängig vom jeweiligen Modell wird der Ananasschneider nun in die Frucht eingeführt.

    Die Varianten sind hier unterschiedlich. Bei den einen wird das Gerät eingedreht und wie ein Korkenzieher benutzt, bei dem andere einfach nur hineingedrückt. Der Ananasschneider wird schlussendlich aus der Frucht herausgezogen und so erhält man das Fruchtfleisch der Ananas getrennt von der Schale und dem Strunk.

    Was ist beim Kauf von einem Ananasschneider zu beachten?

    Die wichtigsten Merkmale eines Ananasschneiders haben wir uns angesehen und die relevanten Aspekte für den Kauf zusammengestellt. Die folgenden Kriterien sollten Sie beim Kauf beachten:

    • Material
    • Funktion
    • Zubehör

    Worauf Sie bei den folgenden Kriterien achten sollten, erfahren Sie nun. Anhand dieser Kriterien können Sie ausmachen, ob es sich lohnt dieses Gerät zu erwerben oder eben nicht.

    Material

    Bei einem Ananasschneider gibt es lediglich zwei Materialien, die verwendet werden. Dies ist zum einen Kunststoff und zum anderen Edelstahl. Aufgrund der beschränkten Auswahl lässt sich die Entscheidung deutlich vereinfachen beim Kauf.

    Oftmals sind Ananasschneider aus Plastik wesentlich günstiger und haben den weiteren Vorteil, dass sie eine farbenfrohe Auswahl bieten. Allerdings ist die Lebensdauer eines Ananasschneiders aus Plastik deutlich geringer als bei einem Modell aus Edelstahl. Beispielsweise wird aufgrund des schnelleren Verschleiß des Schneiders das Schneiden der Ananas immer schwieriger.

    Ein Ananasschneider aus Kunststoff eignet sich, wenn Sie nicht häufig eine Ananas zubereiten möchten, jedoch das Schneiden der Ananas möglichst einfach und komfortabel haben möchten.

    Durch das Material sind Modelle aus Edelstahl wesentlich hochwertiger verarbeitet und sehen besser aus. Das Material ist härter und robuster als Plastik und somit kann man von einer längeren Lebensdauer ausgehen. Allerdings sind die Griffe bei beiden Modellen aus Kunststoff.

    Aufgrund des verwendeten Materials bleibt die Schärfe des Küchengerätes bei Edelstahl schärfer. Bevorzugen Sie ein edles Design und möchten regelmäßig frische Ananas zubereiten, dann ist ein Modell aus Edelstahl am ehesten. für Sie geeignet.

    Funktionsweise

    Ananasschneider, die einem Korkenzieher gleichen, bei dem die Ananas herausgedreht wird, sind am häufigsten anzutreffen. Das Fruchtfleisch wird hierbei von der Schale und dem Strunk getrennt und spiralförmig herausgeschnitten. Somit erhalten Sie am Ende eine Fruchtfleischspirale.

    Andere Modelle funktionieren wie eine Stanze. In die Ananas wird der Ananasschneider vertikal eingeführt, sodass schlussendlich Strunk und Schale vom Fruchtfleisch getrennt werden. Dadurch erhalten Sie einen Hohlzylinder des Fruchtfleisches.

    Ein spezieller Sparschäler für Ananas ist ein wenig bekanntes Modell. Bei einem weiteren heute seltener anzutreffenden Modell wird die Ananas halbiert und das Gerät durch die Hälfte gezogen. Dadurch entsteht schlussendlich ein halber Hohlzylinder.

    Zubehör

    Bereits einige praktische, kleiner Helfer enthalten einige Ananasschneider, sodass Sie das Endergebnis der Ananas bearbeiten können. Bei einigen Modellen ist ein Schneider, der einem Apfelschneider ähnelt, dabei, damit Sie die Ananasspirale in Stücke schneiden können.

    Es gibt auch einige Modelle, die schon einen Behälter mitgeliefert haben. In diese kann die Spirale gelagert werden oder die Stücke beim Schneiden der Spirale hineinfallen. So können Sie diese im Kühlschrank einfacher aufbewahren.

    Alternative zum  Ananasschneider- Auch mit dem Messer kann man eine Ananas schneiden

    Ist ein “Ananasschneider” Test von Stiftung Warentest verfügbar?

    Es liegen bislang keine Testergebnisse von Stiftung Warentest vor.

    Gibt es einen “Ananasschneider” Test von Öko Test?

    Es liegen bislang keine Testergebnisse von Öko Test vor.

    Fazit

    Ein Ananasschneider ist ein praktischer, toller Helfer in der Küche für Menschen, die gern frische Ananas essen oder anderweitig verarbeiten. Es ist nur wichtig darauf zu achten, dass Sie sich ein hochwertiges Produkt kaufen, welches zu Ihren Ansprüchen passt.

    Möchten Sie öfter eine Ananas verarbeiten, dann ist es sinnvoll, auf ein Gerät aus Edelstahl zurückzugreifen. Möchten Sie nur hin und wieder eine solche Frucht zubereiten, reicht ein Modell aus Kunststoff.

    Zum Weiterlesen: zerkleinerertest.com/ananasschneider-test